Home Kontakt

 

 

Aktuelles

Neues Rechnungslegungsgesetz
Die neue Rechnungslegung trat am 1. Januar 2013 in Kraft und wird nach einer Übergangsfrist per 1. Januar 2015 definitiv eingeführt. Mit dem neuen Rechnungslegungsrecht wurden die Kriterien für die Buchführungspflicht geändert. Die Grundsätze ordnungsgemässer Buchführung sind neu im Obligationenrecht im Kapitel kaufmännische Buchführung und Rechnungslegung (Art. 957ff) festgehalten. Ziel der Umstellung ist es, dass sich Drittpersonen ein zuverlässiges Urteil über die Wirtschaftlichkeit der Unternehmen bilden kann. Das neue Rechnungslegungsrecht betrifft alle Unternehmen und Organisationen mit Buchführungspflicht in der Schweiz. Betroffen sind unter anderem:

- Aktiengesellschaften
- GmbHs
- Genossenschaften
- Einzelfirmen
- Vereine
- Stiftungen